Appenzeller

Appenzeller

Der Appenzeller Käse ist eine der ältesten Käsesorten der Schweiz. Er wurde bereits im Mittelalter hergestellt, obwohl der Käse erst viel später den Namen Appenzeller erhielt. Die Herstellung von Appenzeller Käse ist ein sehr präzises Verfahren und gilt in der Schweiz als echtes Handwerk. Heutzutage trägt der Käse sogar einen geschützten Titel.

Filter
Absteigend sortieren
Anzeigen als Liste Liste

3 Elemente

pro Seite
  1. Bewertung:
    100%
    (3)
    Appenzeller Silver - Classic
    So niedrig wie 7,95 € inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
    Gewicht auswählen
    Zur Wunschliste hinzufügen
    Zur Vergleichsliste hinzufügen
  2. Bewertung:
    100%
    (8)
    Appenzeller Gold - Surchoix
    So niedrig wie 8,25 € inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
    Gewicht auswählen
    Zur Wunschliste hinzufügen
    Zur Vergleichsliste hinzufügen
  3. Bewertung:
    96%
    (13)
    Appenzeller Black - Extra
    So niedrig wie 8,49 € inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
    Gewicht auswählen
    Zur Wunschliste hinzufügen
    Zur Vergleichsliste hinzufügen
Absteigend sortieren
Anzeigen als Liste Liste

3 Elemente

pro Seite

Appenzeller

Der Appenzeller ist ein spezieller Käse, der ausschließlich im Nordosten der Schweiz hergestellt wird. Die Herstellung dieses Käses beginnt bei den Kühen. Sie werden hauptsächlich in der Gegend um den Berg Santïs geweidet. Dieses Gebiet ist reich an nahrhaftem Gras, das voller Kräuter ist. Der Verzehr dieses Grases durch die Kühe verleiht ihrer Rohmilch einen einzigartigen Geschmack. Aus dieser natürlichen und schmackhaften Milch wird dann der Appenzeller Käse hergestellt.

Der Appenzeller Käse ist eine der ältesten Käsesorten der Schweiz. Er wurde bereits im Mittelalter hergestellt, obwohl der Käse erst viel später den Namen Appenzeller erhielt. Die Herstellung von Appenzeller Käse ist ein sehr präzises Verfahren und gilt in der Schweiz als echtes Handwerk. Heutzutage trägt der Käse sogar einen geschützten Titel. Das bedeutet, dass der Appenzeller Käse nur in der Schweiz hergestellt werden darf. Der Reifeprozess des Käses dauert mindestens drei Monate. Während dieses Prozesses wird der Käse mehrmals mit der so genannten Krautersülz behandelt, einer speziellen Kräutermischung, die dem Käse beigemischt wird. Das Rezept für diese Kräutermischung wird von den Käseherstellern streng geheim gehalten.

Vielseitige Käse

Der Appenzeller Käse ist bekannt für seinen ausgeprägten würzigen Geschmack. Dieser Geschmack ist größtenteils auf die Kräutermischung zurückzuführen, die während des Reifungsprozesses hinzugefügt wird. Aufgrund seines einzigartigen Geschmacks ist der Appenzeller Käse sehr vielseitig. Er schmeckt zum Beispiel köstlich in Kombination mit süßeren Geschmacksrichtungen wie Erdbeermarmelade oder auch Serrano-Schinken. Daher wird der Käse häufig als Belag auf Sandwiches und in Wraps verwendet. Da der Käse gut schmilzt, kann er auch als Toast oder zum Fondue verwendet werden. Und werden Sie bald eine köstliche Käseplatte zubereiten? Dann ist der Appenzeller Käse ein absolutes Muss. Es ist schön, zwischen all den cremigen und weichen Käsesorten einen Käseblock mit einem würzigen Geschmack zu haben.